Trinitatis Kirke

Foto: Nigar Alizada / Shutterstock.com
Die Trinitatis Kirke (Dreifaltigkeitskirche) in der Kopenhagener Altstadt ist ein Gebäudekomplex, zu dem auch die ehemalige Universitätsbibliothek und der Rundetårn gehört.

Die Geschichte der Kirche

Im Jahr 1637 wurde die Arbeiten zur Errichtung der Trinitatis Kirke im Auftrag des dänischen Königs Christian IX begonnen. Die Kirche sollte Teil eines Gebäudekomplexes sein, der zur Universität Kopenhagen gehörte und diente den Studenten neben religiöser Bildung auch zu einem anderen Zweck. Der „Rundetaarn“ (runde Turm“) der Kirche fungierte als Sternwarte für die Studentenschaft. Auf dem Dachboden der Trinitas Kirke wurden zudem Teile der Universitätsbibliothek untergebracht. Eine Kirche in dieser Zeit als Bindeglied zwischen Glaube und Wissenschaft zu nutzen war einzigartig und diese Verbindung macht noch heute den besonderen Reiz dieser Kirche aus.

Der König selbst war mit an den Planungen der Kirche beteiligt und der Rebus an der Vorderseite des runden Turms kann ihm zugeschrieben werden. Der erste Bibliothekar der Universität führte dazu aus, dass dieser Rebus ausdrücken solle, dass Wissen und Gerechtigkeit im Herzen des Königs regiere. Wobei das Wissen zu dieser Zeit immer als das Wahrhaftige verstanden wurde und immer im Einklang mit einem wahrhaft christlichen Leben und Lernen zu sehen ist.

Die Maße der Kirche haben sich dementsprechend auch an der Nutzung als Bibliothek der Universität orientiert. Sie ist etwa 50 m lang, 20 m breit und hat eine lichte Innenraumhöhe von 18 m. Die Fertigstellung der Kirche erfolgte 1651. Der Name stammt von der heiligen Weihe der Kirche am Dreifaltigkeitstag (Trinitas) des Jahres 1656.

Brandkatastrophe und Wiederaufbau

Im Großbrand von Kopenhagen 1728 wurde die Trinitas Kirke schwer beschädigt und musste jahrelang geschlossen werden. Die kirchliche Einrichtung und die Universitätsbibliothek waren unrettbar verloren. Erst 1731 wurde die Kirche nach dem Wiederaufbau neu eröffnet und in den Folgejahren zahlreichen weiteren Restaurierungen unterzogen, zuletzt in den Jahren 1981-82.

Treffpunkt für Gemeindeleben und Musik

Auch wenn die Trinitas-Kirke hauptsächlich dem evangelischen Gottesdienst jeden Sonntag vorbehalten bleibt, hat sich ein lebendiges Gemeindeleben etabliert. Von September bis Mai finden wöchentlich gut besuchte Veranstaltungen mit Abendliefern statt. Die Kirche veranstaltet auch Musikdienste, in denen mit der Art und Form der Musik in Gottesdiensten experimentiert wird.

Die Gemeinde der Trinitas Kirke unterhält auch zu benachbarten Gemeinden, Kulturstätten und Musikakademien sehr gute Beziehungen, die zu regelmäßigen Konzertauftritten führen. Mit der Frauenkirche in Kopenhagen werden zweimal monatlich Mitsing-Events angeboten. Dier Besuch der Trinitas-Kirke lohnt sich daher sowohl aus architektonischer als auch als kultureller Sicht.

Öffnungszeiten

Die Kirche ist täglich von 9.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Tickets und Preise

Der Eintritt in die Kirche ist frei.

Wie komme ich zur Trinitatis Kirke

  • Adresse: Pilestræde 67, 1150 København, Dänemark

Weitere Informationen zur Trinitatis Kirke

Das könnte dir auch gefallen