Helligåndskirken

Die Helligåndskirken ist die Kopenhagener Heiliggeistkirche. Die lutherische Pfarrkirche befindet sich mitten im Zentrum der dänischen Hauptstadt. Sie wurde schon um 1300 errichtet und gehörte bis zur Reformation einem katholischen Kloster. Wie viele Gebäude Kopenhagens erlitt auch sie beim Stadtbrand von 1728 schwere Beschädigungen. Unter anderem wurde die damals vorhandene Ausstattung des kompletten Kirchenraums vernichtet.

Helligåndskirken: Architektur und Gottesdienste

Vom ursprünglichen Bauwerk ist noch ein Nebengebäude erhalten, es ist heute das größte mittelalterliche Bauwerk Kopenhagens und wird für Veranstaltungen und Ausstellungen genutzt. Die Kirche nutzt sehr stark die grönländische Gemeinde Kopenhagens für ihre Gottesdienste. Daher findet einmal monatlich ein Gottesdienst der Eskimosprache Inuktitut statt. Der Begriff Inuktitut wird für alle Eskimosprachen verwendet, mithin auch für mit dem Grönländischen verwandte Dialekte. Darüber hinaus gibt es einen eigenen Dialekt Inuktitut, der auf Grönland zwar keine Amtssprache, aber mit Grönländisch sehr eng verwandt ist. Inuktitut bedeutet “Sprache des Menschen”, eigentlich ist es die Sprache der ostkanadischen Eskimos. In Neufundland und Labrador ist es eine der Amtssprachen.

Ausstattung und Orgel von Helligåndskirken

Zur Ausstattung gehören der Altar, die Kanzel, ein moderner Taufbrunnen und ein historischer Taufstein. Bemerkenswert ist die 1879 von Knud Olsen erbaute Orgel, die 1986 durch die europa- und weltweit bekannte Orgelbaufirma Marcussen & Søn restauriert wurde. Das dänische Orgelbauunternehmen hat bei unseren Nachbarn einen ähnlichen Ruf wie bei uns etwa das historische Orgelbauunternehmen Silbermann. Es ist auch schon älter, Jürgen Marcussen gründete es 1806 und baute zunächst im barocken Stil. Nach 1900 gab es durch die Firma Ausflüge in technisches Orgel-Neuland, die sich als Irrweg erwiesen, seit den späten 1920er Jahren baut Marcussen & Søn wieder mechanische Orgeln mit offener Intonation und ist dementsprechend auch imstande, historische Modelle zu restaurieren. Das Unternehmen ist ein Pionier bei der Erforschung historischer Orgelbauentwicklungen und erlangte dadurch internationales Renommee. Die Orgel in der Helligåndskirken hat auf vier Manualen 75 Register und nutzt mechanische Spieltrakturen, aber elektrische Registertrakturen. Sie ist sehr hörenswert.

Wie komme ich zur Helligåndskirken?

  • Adresse: Niels Hemmingsens Gade 5, 1153 Kopenhagen, Dänemark

Das könnte dir auch gefallen